×

Hinweis

Folder doesn't exist or doesn't contain any images

 

Kliff bei Morsum

Gouache auf Papier

20 x 30 cm (30x40)

2021

 

Wer die Sylt nicht kennt wird kaum glauben, daß diese Landschaft hier auf der Insel existiert. Diese Farbenfrohen Felsen, das satte Grün korrespondierend mit dem ruhigen Wattenmeer ist einfach faszinierend! Und für einen Maler natürlich ein "Muss". Zwar muss nix und alles kann, aber das hier muss.....
Dieses Mal war es sehr sehr feucht und matschig, auch durch den kurz zuvor so plötzlich niedergehenden Regen. Ich wählte dennoch den unteren Weg am Watt entlang und nicht wie zuletzt oben auf dem Kliff. Dafür sollte ich dann aber auch an einer Stelle wieder umkehren müssen...... Sehr schade. Aber der glitschige Schlick bis an den Rand des Kliffs war unpassierbar - zumal ohne Gummistiefel. Schon zuvor hatte sich eine Dame an einer kniffligen Stelle lang gelegt...... und sich natürlich mächtig darüber geärgert. Ihr Partner war vorausgeeilt und konnte im entscheidenden Moment nicht helfend eingreifen. Was wären die Mädels ohne uns Männer ........

 

"Strand bei Wenningstedt"

Öl auf Leinwand

40 x 100 cm

2021

Dieses Jahr ging es pandemiebedingt nicht wie sonst im Januar auf die Insel Sylt, sondern im Oktober. Mal was ganz anderes. Viel mehr Menschen, aber auch ein ganz anders Licht. Eben so wie diese Insel ist: In jeder Ecke was Neues, in jeder Ecke ein noch schöneres Motiv als jenes zuvor.....

 

 

"Lavendelfeld bei Ferrassières"

Gouache auf Papier

20 x 30 cm (30x40)

2021

 

Das 83.748. gemalte Lavendelfeld ;-) Aber einfach schön. Und ich werde Lavendel immer wieder malen......

 

"Strandspaziergang"

Gouache auf Papier

20 x 30 cm (30x40)

2021

 

Nirgends gehe ich so ausgiebig spazieren wie hier an den Stränden Sylts. Spazieren, Nicht wandern oder gar hudeln. Die Langsamkeit des Seins zu spüren, ganz allein mit sich selbst, allein mit seinen ureigenen Gedanken, unbeeinflußt von anderen. Stundenlang kann man hier schlendern entlang dieses unendlich langen und so verschwenderisch breiten Sandbandes. Bei Wind den Gischtbällen hinterherschauen, beobachten, wie der immerwährende Wind mit ihnen spielt, sie hierhin und dorthin treibt und sie am Ende in tausend kleine Stücke zerpustet. Gischt, dieses Konglomerat aus Wasser, Salz, Sand und Luft! Hier werde ich zum verspielten Kind, hier lasse ich mich treiben. Ohne Ziel. Einfach nur so dahinschlendern um des Schlendern willens......

 

"Bäume am Ufer"

Gouache auf Papier

20 x 30 cm (30x40)

2021

Ich kann mich am See an der von mir so geliebten Hammerschmiede einfach nicht sattsehen und schon gar nicht "sattmalen"! Man geht ein paar Schritte weiter und hat wieder einen völlig anderen und vielleicht sogar noch schöneren Blick. Vielleicht ist auch nur der Lichteinfall ein wenig anders und schon gibt es eine ganz andere Stimmung! Wie froh war ich doch diesen Sommer, von meiner Malerkollegin Angelika von den "Malern der Baracke" in Backnang das Malen mit Gouache kennengelernt zu haben. Ein Lust- und künstlerischer Gewinn!

   
© Michael Stricker (c) 2020

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen